Was ist ein Elektrofahrrad und wie funktioniert es

Ein Elektrofahrrad ist im Grunde genommen ein normales Alltagsfahrrad, das mit einem Elektromotor zur Unterstützung des Antriebs ausgestattet wurde. Diese Motoren sind durch Bundesgesetze auf 750 Watt Leistung und eine Höchstgeschwindigkeit von 20 Meilen pro Stunde begrenzt.

Die meisten Elektrofahrräder sind so gebaut, dass sie diese Spezifikation erfüllen, aber einige übertreffen sie. Elektrofahrräder können aus Bausätzen für etwa 500 bis 800 Dollar   gebaut oder neu für 400 bis 3500 Dollar gekauft werden. Wie bei jedem Produkt und insbesondere bei einem Fahrzeug erhalten Sie normalerweise das, wofür Sie bezahlen. Elektrofahrräder werden mit wiederaufladbaren Batterien betrieben und die durchschnittliche Reichweite beträgt etwa 20 Meilen.  e bike damen Die Reichweite kann je nach Gewicht von Bike und Fahrer, Laufradgröße, Fahrstil und Gelände stark variieren. Sie sind in einer Vielzahl von Stilen und Größen erhältlich, von kleinen elektrischen Falträdern mit 16- und 20-Zoll-Rädern für Pendler und Wohnungsbewohner bis hin zu 28-Zoll- und 700c-Größen. Für den Betrieb von Elektrofahrrädern sind keine Lizenzen oder Versicherungen erforderlich, aber viele Staaten haben Altersbeschränkungen.

Der am häufigsten in Elektrofahrrädern verwendete Motortyp ist ein Nabenmotor. Diese können sowohl am Vorder- als auch am Hinterrad verwendet werden und benötigen keine Ketten, Riemen oder Zahnräder. Im Wesentlichen ist der Motor die Nabe des Rades und enthält zwei konzentrische Ringe aus gegenüberliegenden Elektromagneten. Wenn Strom von der Batterie an den Motor angelegt wird, bewirkt die entgegengesetzte Magnetkraft, dass sich das Rad dreht. Dieser Motortyp ist nahezu geräuschlos und wartungsfrei. Je höher die Wattzahl des Motors, desto mehr Leistung liefert er. Eine Einschränkung jedoch. Es gibt keinen Standard für die Messung der Wattzahl. Viele Vermarkter dieser Produkte verwenden ihre Spitzenleistungszahlen im Gegensatz zu den Betriebsleistungszahlen. Ein Motor mit einer Spitzenleistung von 1000 Watt kann bei seiner Standardbetriebsleistung ein 500-Watt-Motor sein. Finden Sie heraus, welche. Nur die Standard-Betriebsleistung ist wirklich vergleichbar.

Batterien sind auch in Bezug auf diese Produkte sehr wichtig. Die gebräuchlichste versiegelte Bleibatterie (SLA) ist die billigste und liefert die meisten Amperestunden (Ah). SLA-Batterien wiegen jedoch dreimal so viel wie Lithiumbatterien und halten weniger als ein Drittel so lange. Eine Lithium-LiFePO4-Batterie ist die teuerste Batterie und hat eine niedrige Ah, ist aber bei weitem die leichteste und langlebigste. Sie müssten 12 12-Volt-SLA-Batterien kaufen, installieren und entsorgen, bevor Sie die Lebensdauer einer 48-Volt-LiFePO4-Batterie erreichen. Nickel-Cadmium- und andere Batterien liegen irgendwo dazwischen. Eine leichte Lithiumbatterie gleitet normalerweise aus dem Batteriegestell, um sie in Innenräumen einfach aufzuladen, anstatt eine Steckdose suchen zu müssen, an der das gesamte Fahrrad angeschlossen werden kann. Lithiumbatterien sind mit Abstand die umweltfreundlichsten aller verfügbaren Batterien.

Die aus Bausätzen gebauten E-Bikes sind in Bezug auf Preis und Leistung oft die beste Wahl. Die meisten Fahrräder, die die Menschen bereits besitzen, sind vielen von denen, die als Elektrofahrräder konzipiert wurden, überlegene Maschinen. Wenn Sie Ihr Kit sorgfältig auswählen, erhalten Sie einen stärkeren Motor, einen besseren Akku und viele andere Funktionen, die Sie bei einem werkseitig gebauten Fahrrad nicht finden können, und Ihr umgebautes Fahrrad wird oft weniger wiegen. Bei einem guten Bausatz sollte der Motor bereits in ein Rad eingebaut sein (ein Vorderradbausatz ist viel einfacher zu installieren), eine Motorabschaltung mit zwei Bremsen, ein Dreh- oder Daumengas, eine Motorsteuerung, ein Kabelbaum und ein Batteriemontagegestell mit Schloss Mechanismus.

Leave a Reply

Your email address will not be published. Required fields are marked *